Warum werden manche Kältemittel teurer?

Wie sich die F-Gas-Verordnung auswirkt

Die Verordnung (EU) Nr. 517/2014, auch als F-Gas-Verordnung bezeichnet, regelt die Verfügbarkeit, die Nachfrage und die Emissionen von fluorierten Treibhausgasen, die auch in Kälteanlagen, Split-Klimageräten, Wärmepumpen und Werkzeugen wie Einfriergeräten zum Einsatz kommen. Sie thematisiert außerdem Anforderungen an Ausbildung und Zertifizierung von Betrieben und ihren Beschäftigten sowie Dichtigkeitsprüfungen als konkrete Maßnahme zur Vermeidung von Emissionen. 

Manche Kältemittel, die bislang gängig waren, werden durch diese Verordnung nach und nach abgeschafft. Ihre Verfügbarkeit nimmt ab, da sie hauptsächlich aus dem Recycling von Gas gedeckt wird. Daher steigt der Preis der Kältemittel – teilweise exponentiell.

 

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit hat sich anlässlich eines Runden Tisches mit der Bedeutung der F-Gas-Verordnung für Betreiber, Planer und Hersteller beschäftigt, hier eine interessante Zusammenfassung:  https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/376/dokumente/munzert_bmub_9.9.15.pdf

 

Diese Broschüre beantwortet Fragen rund um die F-Gas-Verordnung: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/publikationen/hauptsache_kalt.pdf

 

Die Verordnung selbst steht hier als Volltext zur Verfügung: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32014R0517&from=EN