Und welcher Rohrreinigungstyp sind Sie?

Koffermaschinen und Trommelmaschinen leisten saubere Arbeit bei der Rohrreinigung

Wer sich eine Rohrreinigungsmaschine anschaffen will, hat bei ROTHENBERGER die Auswahl zwischen Koffermaschinen wie der R600 und Trommelmaschinen wie den RODRUM Geräten. Beide haben ihre Fans – wir haben ein paar Entscheidungshilfen zusammengestellt.

Mit den Trommelmaschinen RODRUM S, RODRUM M und RODRUM L lässt sich äußerst sauber arbeiten. Je nach Ausführung ist bereits die gesamte Länge der Spirale in der Trommel aufgewickelt – reicht die Länge der Spirale nicht, lässt sich die Trommel leicht ohne Werkzeug wechseln. Der Schmutz, der mit der Spirale aus dem Rohr kommt, verschwindet mit der Spirale in der Trommel. So entsteht weniger Dreck und Handwerker haben weniger Arbeit, den Kunden alles sauber zu hinterlassen.

Die Bauweise der Trommelmaschinen macht sie besonders kompakt. Durch die Spirale in der Trommel lässt sich auch in einem kleinen Badezimmer oder einer Gästetoilette bequem arbeiten. Den Führungsschlauch für die Spirale, der bei Verwendung einer Koffermaschine unter Umständen bis in den Flur liegt, brauchen Rohrreiniger mit der Trommelmaschine nicht. So stört der Arbeitseinsatz die Abläufe beim Kunden weniger und mindert Unfallpotenzial – gerade bei Einsätzen im öffentlichen Raum wie Flughäfen, Krankenhäuser oder Pflegeeinrichtungen ist das hilfreich.

Auch die Handhabung der Trommelmaschinen ist komfortabel. Ihr automatischer Vorschub und Rücklauf sorgen dafür, dass die Spirale durch Hebelbewegung gesteuert ins Rohr und wieder zurückläuft, während bei Koffermaschinen Handarbeit angesagt ist. Die Vorschubeinheit der Trommelmaschinen ermöglicht schnelles Entlasten der Spirale. Das hilft, ein Überschlagen der Spirale zu verhindern, wenn eine Blockade das weitere Fortkommen hindert.

Die Produktfamilie der RODRUMs verfügt außerdem über ein System aus Wechseltrommeln. Dies ermöglicht es Handwerkern, die Spiraltrommeln einfach und ohne Werkzeug zu wechseln und dadurch den Arbeitsbereich der Maschine an einen anderen Rohrdurchmesser anzupassen oder die Reichweite zu verlängern. Auch der Maschinenpark lässt sich somit überschaubar halten und nimmt nur wenig Raum im Fahrzeug ein.

Durch ihre Kompaktheit sind die Maschinen schwerer als die Koffermaschinen. Daher ist bei der mittleren und großen Trommelmaschine alles, was man zur Rohrreinigung braucht, auf einem Fahrgestell untergebracht, das die Maschine auch über Treppen sicher an den Einsatzort bringt. Zum Verladen ins Fahrzeug sind zusätzlich Rollen am Gestell montiert.

Die R600 ist ein Klassiker unter den ROTHENBERGER Koffermaschinen und hat viele Fans – kein Wunder, denn sie ist unglaublich vielseitig. Sie besticht durch ihren Arbeitsbereich, der von 50 mm Rohrdurchmesser mit der 16-mm-Spirale bis 150 mm Rohrdurchmesser mit der 22-mm-Spirale alle Anwendungen im Haus abdeckt.

Die Maschine selbst ist leicht: Mit 21 kg Gewicht lässt sie sich problemlos tragen. Allerdings müssen Handwerker unter Umständen mehrfach laufen, denn Maschine, Spiralen, Führungsschlauch und Werkzeuge sind einzelne Teile, die separat transportiert werden müssen.

Handarbeit ist auch bei der Rohrreinigung selbst gefragt: Die Spirale schieben Rohrreiniger von Hand in das Rohr und ziehen sie wieder hinaus. Dazu gilt es, die einzelnen Segmente aus dem Korb zu holen, durch die Maschine zu stecken, sie mit dem Spiralsegment im Rohr zu verbinden und sie dann erst weiter zu schieben. Auf dem Rückweg erfolgt dies in umgekehrter Reihenfolge.

Wer diese Handarbeit nicht scheut, wird die R600 als echten Allrounder schätzen, der kraftvoll, langlebig und zuverlässig alle Verstopfungen löst.

Hier die direkte Gegenüberstellung mit wichtigen technischen Daten:

 

Trommelmaschinen
RODRUM, S, M und L

Koffermaschine R600

Abmessungen

S: 580 x 330 x 395 mm

M & L: 700 x 550 x 870 mm

470 x 250 x 500

Gewicht

S: ca. 24,8 kg (mit 13-mm-Spirale)

M: ca. 50,2 kg (mit 16-mm-Spirale)

L: ca. 68 kg (mit 20-mm-Spirale)

20,9 kg

Spiralentyp

S: Ø 10, 13 mm

M & L: Ø 13, 16, 20 mm

16, 22 mm, 8 und 10 mm Adaptermagazin

maximale Arbeitslänge

S: 15 m

M: 45 m

L: 60 m

60 m (mit 22 mm S-Spirale)

automatischer Vorschub und Rücklauf

S: ja

M & L: ja

nein