Hartlöten mit neuem MAPP Gas von ROTHENBERGER

Sicher verbinden bis 28 mm / 1 ¼ Zoll Rohrdurchmesser

Im Fachhandel ist ein neues MAPP Gas vom Rohrwerkzeug- und Maschinenhersteller ROTHENBERGER verfügbar, mit dem sich über Kopf sicher arbeiten lässt. Kälte- und Klimatechniker haben die Auswahl zwischen drei Brennern, mit denen sich das Gas nutzen lässt: Die bewährten Modelle SUPER FIRE 3 und SUPER FIRE 4 sowie der neue Brenner ROFIRE GLOBAL. Mit allen Brennern lassen sich Kupferrohre bis zu 28 mm oder 1 ¼ Zoll Durchmesser hartlöten. ROTHENBERGER empfiehlt, beim Hartlöten großer Rohrdurchmesser einen Flammenreflektor zu nutzen.

Das neue MAPP Gas hat einen Anschluss mit 7/16”-EU-Gewinde und besteht aus Propylen. Dadurch überträgt es Hitze sogar schneller als Propan. Selbst bei Minusgraden entfaltet es seine volle Hitze und erzeugt eine stabile Flamme. Ein robustes Ventil und ein verstärkter Schutzkragen sorgen für Sicherheit, falls die Flasche mit Brenner einmal umfällt.

Die Gasflaschen können Nutzer mit den bewährten Brennern SUPER FIRE 3 und SUPER FIRE 4 oder dem neuen, leichten Brenner ROFIRE GLOBAL betreiben, die alle über eine Piezozündung verfügen. SUPER FIRE 3 und 4 haben beide fünf verschiedene, mit einem Handgriff auswechselbare Brennereinsätze. Da sie einen Bereich haben, der sich nicht erhitzt, lassen sie sich im laufenden Betrieb entfernen und wechseln – die Gaszufuhr wird automatisch gestoppt.

Der SUPER FIRE 3 ist das Vorgängermodell des SUPER FIRE 4 und besteht hauptsächlich aus Metall, während der SUPER FIRE 4 aus leichterem, gummiertem Kunststoff gefertigt ist. Der neue ROFIRE GLOBAL ist ebenfalls aus Kunststoff gefertigt. Sein Brenner ist nicht wechselbar. Damit richtet er sich an professionelle Anwender, die auf die volle Leistung eines Zyklonbrenners nicht verzichten möchten, jedoch keine Auswahl an zusätzlichen Brennereinsätzen benötigen.