Gesundheit geht vor

ROTHENBERGER sagt Messeteilnahme ab

Die ROTHENBERGER Gruppe schätzt die Internationale Eisenwarenmesse als einen wichtigen Treffpunkt. Wir haben unseren Messeauftritt daher als markenübergreifende Präsenz der Marken ROTHENBERGER, RUKO, SIEVERT, SUPER-EGO und VIRAX sowie ROTHENBERGER Industrial geplant.

Allerdings haben uns die Entwicklung des Coronavirus und die damit einhergehende Unsicherheit dazu gezwungen, eine solch internationale Großveranstaltung wie die Internationale Eisenwarenmesse neu zu bewerten: Wir haben unsere Teilnahme für 2020 abgesagt, weil wir das Risiko für die Gesundheit aller Messebesucher nicht einschätzen können. Trotz aller Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionen können wir nicht ausschließen, dass sich Geschäftspartner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem potenziell gefährlichen Virus anstecken. Und das können wir nicht verantworten.

Gesundheit ist das höchste Gut, das wir haben. Bei allen unternehmerischen Entscheidungen ist die Sicherheit der Menschen das Wichtigste. Als Arbeitgeber und Geschäftspartner nehmen wir mit der Absage unsere Verantwortung wahr, Menschen, die für uns arbeiten und mit uns Geschäfte machen, zu schützen.

Wir bedauern es sehr, dass die Messe ohne uns stattfinden muss. Gerne hätten wir die vereinbarten Gespräche in geplanten Rahmen geführt, Neuheiten gezeigt und Werkzeuglösungen anfassbar gemacht. Jedoch hoffen wir auf Verständnis, dass der Schutz der Gesundheit absolute Priorität hat.

Aus der unsicheren Lage rund um das Coronavirus ziehen wir zudem weitere Konsequenzen: Wir schränken gruppenweit die Teilnahme an internationalen Großveranstaltungen ein und beschränken internationale Reisen auf ein Mindestmaß.