Bürgerpreis der Stadt Frankfurt für Dr. Helmut Rothenberger
Paulskirche, Frankfurt: Verleihung des Bürgerpreises der 1822 Sparkasse und der Stadt Frankfurt an Dr. Helmut Rothenberger (Mitte, links Ingo Wiedemeier, rechts Uwe Becker) © Stadt Frankfurt am Main. Foto: Maik Reuß

Auszeichnung für herausragendes gesellschaftliches Engagement als Unternehmer

Am 31. August 2021 wurde zum vierzehnten Mal in Folge der Bürgerpreis der Stadt Frankfurt verliehen. Dr. Helmut Rothenberger von der ROTHENBERGER Unternehmensgruppe wurde in der Kategorie „gesellschaftliches Engagement von Firmeninhaber*innen und Familienunternehmen“ für sein herausragendes gesellschaftliches Engagement als Unternehmer ausgezeichnet. Die festliche Verleihung des Bürgerpreises fand dieses Jahr in der Frankfurter Paulskirche statt.

Den Bürgerpreis der Stiftung der Frankfurter Sparkasse und der Stadt Frankfurt erhielten dieses Jahr 15 Einzelpersonen, Gruppen und Vereine, die sich in Frankfurt und Umgebung mit großem, persönlichen Einsatz ehrenamtlich engagieren und so den gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein tolerantes und friedliches Miteinander fördern.

Dr. Ingo Wiedemeier, der Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Sparkasse, führte in seiner Ansprache aus: „Dr. Helmut Rothenberger fühlt sich nicht nur für die über 6000 Mitarbeitenden der ROTHENBERGER Unternehmensgruppe verantwortlich, sondern auch für eine saubere Umwelt und für Menschen in den Entwicklungsländern.“ Besonders erwähnte er die Stiftung TOOLS FOR LIFE, mit der weltweit Hilfsprojekte gefördert werden, um Menschen Zugang zu Trinkwasser, Energie und Bildung zu ermöglichen. Wiedemeier hob in seiner Rede auch hervor, dass der Schutz des Klimas ein weiteres wichtiges Anliegen Dr. Rothenbergers ist. Angestrebt ist, dass die ROTHENBERGER Unternehmensgruppe bis zum Jahr 2025 klimaneutral arbeitet. Ein weiteres Herzensprojekt Dr. Helmut Rothenbergers sei die soziale Integration. „Mit der Initiative *Integration no separation‘ setzen Sie, lieber Herr Dr. Rothenberger, ein Zeichen im sozialen Bereich“, so Wiedemeier. Die Initiative soll gegen Diskriminierung jeder Art vorgehen und alle Menschen in die Gesellschaft integrieren. Zusätzlich wird ab dem 15 Mai 2022 der ROTHENBERGER Help Day eingeführt. An diesem Tag werden Mitarbeitende Projekte in sozialen Einrichtungen durchführen.

In der heutigen Zeit, gerade auch in der angespannten Lage, in der wir alle derzeit leben, ist gesellschaftliches Engagement unersetzlich. Unternehmen sind in besonderer Weise gefragt. Es ist wichtig, dass sie sich ihrer Bedeutung für die Gesellschaft und das Klima bewusst werden und sich einsetzen. Die ROTHENBERGER Gruppe ist sich dieser Verantwortung bewusst – nicht zuletzt dank des unermüdlichen persönlichen Einsatzes von Dr. Helmut Rothenberger. Mit dem Thema Corporate Social Responsibility wird sich die ROTHENBERGER Unternehmensgruppe auch in der Zukunft intensiv auseinandersetzen.

Weitere Informationen stehen in der aktuellen Meldung der Stadt Frankfurt zur Verfügung: https://frankfurt.de/aktuelle-meldung/meldungen/15-personen-und-institutionen-erhalten-den-frankfurter-buergerpreis