Wechsel im Vorstand bei ROTHENBERGER

Christian Diehl übernimmt von Philipp Kannengießer und wird neuer Finanzvorstand

Die ROTHENBERGER Gruppe schließt das Jahr 2020 mit zahlreichen Umsatzrekorden und einer knappen Verdoppelung des Jahresergebnisses ab. Das starke Wachstum des Vorjahres setzt sich im ersten Quartal 2021 fort. Der Aufsichtsrat der ROTHENBERGER AG gibt eine Veränderung im Vorstand der Gesellschaft bekannt.

Philipp Kannengießer verlässt das Unternehmen und Christian Diehl wird neuer Finanzvorstand. Der neu aufgestellte Vorstand wird den Erfolg des weltweit führenden Herstellers von Rohrwerkzeugen und Maschinen weiter fortsetzen.

Philipp Kannengießer wird im besten beiderseitigen Einvernehmen zum 31.05.2021 aus dem Unternehmen ausscheiden, um sich neuen Aufgaben außerhalb des Unternehmens zu widmen. Der Aufsichtsrat der ROTHENBERGER AG bestellt Christian Diehl mit Wirkung zum 01.06.2021 zum neuen Finanzvorstand. Er übernimmt das Amt von Philipp Kannengießer und wird die Ressorts Finanzen, Controlling, Personal, IT, Digitalisierung und Compliance verantworten.

Der Aufsichtsrat und die Eigentümerfamilie danken Herrn Philipp Kannengießer für fünf äußerst erfolgreiche Jahre, in denen das Unternehmen seine Profitabilität wie auch die Leistungsfähigkeit in den operativen Bereichen deutlich gesteigert hat. Dr. Helmut Rothenberger, Vorsitzender des Aufsichtsrates der ROTHENBERGER AG erklärt: „Durch die von Herrn Kannengießer begleiteten Strukturverbesserungen sieht sich die ROTHENBERGER Gruppe bestens gerüstet, die führende Position für moderne Rohrwerkzeuge und Geräte weltweit weiter auszubauen. Wir bedauern sein Ausscheiden, danken ihm für die hervorragenden Leistungen und wünschen Herrn Kannengießer für die Zukunft alles Gute.“

Christian Diehl bringt über 20 Jahre Managementerfahrung in international tätigen Produktionsunternehmen im Siemenskonzern sowie bei großen internationalen Familiengesellschaften mit. Mit der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche ist er bestens vertraut. „Mit Christian Diehl konnten wir eine Führungspersönlichkeit mit unternehmerischem Profil und ausgewiesener Branchenerfahrung gewinnen. Vor seinem Abschluss als Diplom-Betriebswirt erwarb Herr Diehl seine Kenntnisse im elterlichen Großhandelsunternehmen und bei der Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in der Sanitär- und Heizungsbranche. Er hat beeindruckende Erfolge im Unternehmensaufbau, der Restrukturierung und der nachhaltigen Ergebnis- und Effizienzsteigerung in der Elektronik-, Automobilzulieferindustrie und im Maschinen- und Anlagenbau erzielt“, berichtet Dr. Rothenberger.

Gleichzeitig wurde der Vorstandsvertrag mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Christian Heine vorzeitig bis zum Jahr 2025 verlängert. Mit der geplanten Neuordnung zeigt sich Dr. Helmut Rothenberger zufrieden „Wir freuen uns, dass wir frühzeitig die Weichen für einen reibungslosen Übergang stellen konnten und wünschen dem neuen Team viel Erfolg.“


Über die ROTHENBERGER AG
ROTHENBERGER entwickelt, produziert und vermarktet seit 1949 Rohrwerkzeuge und Maschinen für Rohrleitungsbauer, Heizungsbauer, Kälte-Klimatechniker und Servicemonteure. ROTHENBERGER Werkzeuge und Maschinen kommen weltweit auf Baustellen in der Montage von lüftungs- und klimatechnischen Komponenten und Anlagen, dem Rohrleitungsbau, der Umwelttechnik sowie in der Wartung und im Kundendienst zum Einsatz.

Hochwertiges Werkzeug ist die Grundvoraussetzung für hochwertige Arbeitsergebnisse. Handwerker schätzen ROTHENBERGER Werkzeuge und Maschinen für ihre Langlebigkeit, Effektivität und zuverlässige Präzision – ein Beweis der Innovationskraft und der anspruchsvollen Technologie, die in der Entwicklung und Fertigung der Produkte zum Einsatz kommen. ROTHENBERGER Produkte finden Handwerker im Fachhandel.